Suche
  • DiskusMummy

Pünktchenkrankheit - Hilfe der Ichtyo kommt

Aktualisiert: Apr 28

WERBUNG | Welcher Aquarianer kennt das nicht? Man steht vor der Scheibe des Aquariums und fragt sich: „Was ist das denn?“ „Ist das schon länger da?“


Genauso standen wir auch vor der Scheibe als wir die ersten weißen Punkte an unseren Rotkopfsalmlern entdeckten. Schock! Im nagelneu eingerichteten Aquarium. Dabei haben wir doch alles nach Vorschrift gemacht. Tja, jetzt haben wir den Salat.


Der Industrie zum Dank ist die Pünktchenkrankeit heute kein großes Problem mehr und gut zu behandeln. Allerdings sollte man schon wissen was der Ichtyo Erreger ist und dessen Lebenszyklus kennen.

Pünktchenkrankheit – Was ist der Ichthyo?

Die sichtbaren weißen Pünktchen werden durch einen Hautparasiten verursacht. Den Ichthyophthirius multifiliis. Dieser Erreger durchläuft verschiedene Entwicklungen, die bei der Behandlung berücksichtigt werden sollten.


Der Parasit nistet als erstes ein in der Haut des Fisches ein, in diesem Stadium ist er ein so genannter Trophont. Dieser löst die Fischzellen seines Wirtes auf und absorbiert diese. Das Immunsystem des befallenen Fisches reagiert mit einer Schleimabsonderung, um den Schädling wieder loszuwerden. Allerdings wird dieser dadurch eher geschützt und befindet sich in einer Art Schutzhülle und vergrößert sich dort bis er mit bloßem Auge zu erkennen ist. Dieser Zyklus dauert kann mehreren Wochen, abhängig von der Temperatur. Im nächsten Entwicklungstadium wirft er seine Wimpern ab und entwickelt eine äußere Hülle, wandert schließlich durch die Schleimhaut des Fisches und fällt dann ab. Dieses Stadium nennt man ihn Tomont. Der Tomont schwimmt nur wenige Stunden im Aquariumwasser umher und heftet lässt sich an Pflanzen, den Bodengrund, an Mulmteilchen und Dekoration nieder. Er bildet nachdem er sich niedergelassen hat eine zystenartige Kapsel in der er sich wiederum tausendfach teilt. Diese Zellen nennt man Tomite. Diese wiederum verlassen innerhalb von Stunden ihre die Kapsel, entwickeln Wimpern, werden zu Schwärmern, Theronte und suchen sich einen neuen Wirt. Der Kreislauf beginnt von vorne und der Parasit wird wieder zu einem Trohphont. Der Zyklus dauert im Normalfall ca. 3-7 Tage. Nur in der Zeit des Freischwimmens als Tomont oder Theronte ist eine Bekämpfung mittels Medikamenten erfolgreich.


Warum erkranken Fische an der Pünktchenkrankeit

Bei guter Haltung und fitten Fischen hat der Ichthyo-Erreger keine Chancen auf Vermehrung. Kommt aber Stress hinzu kann das Immunsystem geschwächt sein und die Erreger können sich massenhaft vermehren. Hilfe – die Pünktchen kommen! Heißt also, es kann jeden und zu jeder Zeit treffen. Uns hat es getroffen!


Behandundlung der Pünktchenkrankeit

Rechtzeitig erkannt, ist der Ichtyo-Erreger kein Problem. Es gibt eine Vielzahl an Medikamenten zur Behandlung auf dem Markt. Wir haben uns für das JBL Punktol Plus 125 entschieden.


Bevor man mit der Behandlung beginnt, sollte man, wenn vorhanden UVC-Klärer, CO²-Anlage ausgeschaltet und Aktivkohle entfernt werden. Vor Anwendung wird dein 50% Wasserwechsel empfohlen. Die Wassertemperatur sollte um 3 °C angehoben werden, jedoch auf max. auf 30 °C. Durch die erhöhte Temperatur wird der Lebenszyklus beschleunigt und die Chance, den Parasiten in der Schwärmerphase zu erwischen, steigt um ein Vielfaches!

Während der Behandlung sollte das Aquarium durch eine Membranpumpe mit Ausströmerstein belüftet werden. Die Zugabe von JBL Punktol Plus sollte grundsätzlich morgens und unter Beobachtung der Tiere erfolgen.


Dosierung

JBL Punktol Plus 125 wird wie dosiert:

Am ersten Tag: 10ml auf 100l, das sind bei unsern 450Liter 45ml pro Dosierung. Im 2-Tages-Zyklus wird dann in voller Höhe nachdosiert. 3. Tag,5. Tag, 7. Tag, 9. Tag, 11. Tag, 13. Tag,15. Tag – Vor jeder Nachdosierung wird das Wasser um 50% erneuert.


Wir hatten während der kompletten Behandlung das Licht aus. Die Fische sollten die ersten drei Tage gar nicht gefüttert werden. Danach wird langsam die Futterration wieder erhöht. Ist die Behandlung abgeschlossen sollte man die Rückstände mittels Aktivkohle herausfiltern.


Erfolgreiche Behandlung gegen die Pünktchenkrankheit

Bei uns hat die Behandlung super angeschlagen und alle Fische haben die Pünktchenkrankheit ohne Probleme überstanden. Allerding hatten wir zu dieser Zeit noch keine Diskusfische im Aquarium.


Einen Nachteil hatten wir durch die Behandlung mit Punktol von JBL. Da das Medikament blau ist färbt es nicht nur das Wasser blau, sondern auch Einrichtungsgegenstände. Besonders ärgerlich, transparente Silikonnähte werden auch blau und entfärben sich nicht mehr.


Bevor man Fische mit einen Medikament behandelt, sollte man unbedingt die Packungsbeilage lesen und abchecken, ob die betroffenen Fische wirklich an der entsprechenden Krankheit erkrankt sind.

#diskusliebe #diskusmummy #diskusaquarium #hobbydiskus #dicustank #dicuslove #diskusfisch #aquaristik #colourfish #chilid #freshwater #tropicalfish #symphysodon #aquariumsofinstagram #instafish #freshwaterfish #aquarium #fishtank #fishofinstagram #cichlid #fishkeeping #discusbreeding #🐠

0 Ansichten

©2020 DiskusMummy

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now