top of page
© Copyright DiskusMummy 2021

Lange Zeit galt der Diskus als „empfindlich“, „schwer zu halten“ oder gar „ungeeignet“ für das Leben in einem Schauaquarium. Lange Zeit, um genau zu sagen 15 Jahre, haben auch wir uns gescheut, ein Risiko einzugehen etwas falsch zu machen und haben daher auf die Haltung von Diskusfischen verzichtet und uns anderen Habitaten zugewendet. Aber irgendwie ließ uns der Gedanke "Diskus" nicht los und wir entschlossen uns letztendlich doch für die Herausforderung "Diskus-Aquarium".

Und weil es vielen Aquarianern so geht wie uns, möchten wir unsere Erfahrungen teilen. Verfolge unsere Hochs und Tiefs und begleite unsere Projekte vom Aufzucht-Aquarium bis zum 1000-Liter Wohnzimmer-Traum. Wir berichten über Technik, Einrichtung, Futter, Vergesellschaftung mit Beifischen und deren Verhalten. Zu jedem Hobby gehören auch negative Seiten, die wir ebenso, wie die positiven Erlebnisse mit Dir teilen werden. Denn aus jedem Fehler kann man etwas Positives mitnehmen.

Eines vorweg! Der Diskus ist nicht die Diva unter den Aquarium-Fischen, für die er immer verschrienen wird, wenn man Grundlegendes beachtet! Dennoch ist der Diskusfisch KEIN Anfängerfisch und es gehört einiges an Wissen, Empathie, Zeit und Geld dazu, um den Ansprüchen dieses Fisches gerecht zu werden!

 

Einfach zu halten? Ja, wenn man weiß, wie!

Wir berichten ausschließlich aus unseren eigenen Erfahrungen! Alle Bilder auf dieser Seite sind oder waren unsere eigenen Fische! 

HINWEIS Dieser Blog enthält Werbung